Hilfreiche Apps

 

Hilfreiche Apps, die kostenlos sind

 

Es gibt viele verschiedene App die für Notfälle hilfreich sind. Hier stellen wir euch 6 App vor, die gut für Notfälle geeignet sind.

 

 

 

 

 

1.         Erste Hilfe des SRK: Mit dieser App hat man Lebensrettende Informationen immer  
            zu Hand. Schritt für Schritt wird man mit Bilder, Text und Videos durch die Erste Hilfe
            geleitet. Sie wurde nach den aktuellen Ersten Hilfe-Richtlinien der IFRC erstellt.

 

2.         Die Rega App. Mit ihr kann man die Rega – Einsatzzentrale allarmieren. Dabei 
            werden die Positionsdaten direkt an die Rega übermittelt. So ist eine gezielte Suche
             & Rettung möglich. Dafür muss allerdings das GPS- Signal am Handy aktiviert
             und genügend Mobilfunk vorahnden sein.

 

3 .        Pocket Lifesaver Passiert ein Notfall und der Hilfesuchende weiss nicht welche   
            Nummer er anrufen muss, schon gar nicht wenn der Betroffene im Ausland ist. So
            kann er mit der App ganz einfach Hilfe anfordern, egal ob Ambulanz, Feuerwehr oder
            Polizei benötigt wird, den die passenden Notfallnummern werden automatisch
            angezeigt. Mithilfe der Standortbestimmung wird die Position des Hilfesuchenden
            direkt dem Notfalldienst weitergeleitet. Es ist auch sehr hilfreich, wenn man sich in der
            Natur verlaufen hat, Hilfe benötigt und den Standort nicht kennt.

 

 4.         doccall: Hat man einen medizinischen Notfall ausserhalb der Öffnungszeiten der
              Hausarztpraxis, ist es oft schwierig die richtige Notfallnummer zu finden, da es weit
              über 100 verschiedene Nummern gibt. Dies wurde nun mit der doccall – App
              vereinfacht, da hier alle zusammengefügt wurden. Man kann zwischen Notfalldienst
              am Wohnort oder Notfalldienst am aktuellen Standort wählen, schon hat man die
              aktuell gültige Notfallnummer auf der App ersichtlich. Wer möchte kann in der App
               auch Patientendaten festlegen, die mit Einverständnis direkt an den Arzt geschickt
               werden können.

 

5.         Tox Info App: Bei Vergiftungen gibt die App Hinweise zur Ersten Hilfe. Sie dient auch
             zur Vergiftungsprävention. Ausserdem liefert sie Informationen zu den diversen
            Gefahrensymbolen von chemischen Produkten. Man kann sich direkt über die App mit
             dem Tox verbinden lassen. Während des Anrufes kann man Bilder oder
             Produktstrichcodes ans Tox schicken. So kann das Gift schneller und zuverlässiger
             identifiziert werden.

 

 6.       Echo 112 – Medical ID: Mit dieser App kann man seinen persönlichen Notfallpass
            und Organspende - Karte erstellen. Sie beinhaltet 2 Karten.

 

             Mit Swiss Transplant kann man seinen Willen bezügliche Organspende festhalten.

 

             Mit Emergency ID können medizinische Informationen wie z.B. Allergien.
             Medikamente und Notfallkontakte hinterlegt werden.

 

              Damit die App noch hilfreicher ist, sollten man Bluetooth aktiviert haben. Denn im
              Falle eines Notfalles erscheint beim Eintritt ins Spital über den Notfall ein Fenster auf
              dem Handy, so dass die Mitarbeiter des Spitals an die lebenswichtigen Informationen
              gelangen. So kann man auch bei Bewusstlosigkeit identifiziert werden und die
              Angehörigen können informiert werden.

 


Zertifiziert durch : 

Notfallnummern

144

Sanitätsnotruf 

medizinische Notfälle, Unfälle

112  Notruf

Europäischer Notruf

117 Polizei

Verkehrsunfälle, Verbrechen, ...

118  Feuerwehr

Feuer, Explosionsgefahr, Chemieunfälle, eingeklemmte Verletzte

1414 REGA

Schwerverletzte, Gebirgsunfälle

145 Tox-Zentrum

Vergiftungsnotfälle